SlapScat

Walzer • Charleston • Swing • Dinner- & Cocktailmusic • Foxtrott • Filmmusik • Musical • Tango • Bossa Nova • Samba • Rock’n Roll • Jive •  Pop… and more

SlapScat läßt für Sie die Musik der Broadway Shows, Pianobars, Ballrooms und Dancing Halls wieder aufleben. Unvergessene Melodien aus dem All American Songbook, der Tin Pan Alley, den Musicals und den großen Hollywoodfilmen werden authentisch und in originalgetreuen Arrangements dargeboten. Der volle warme Klang der akustischen Instrumente schafft eine unverwechselbare Atmosphäre.

Eine Besonderheit von SlapScat ist das variable Besetzungskonzept: Vom Solopiano bis zum Quintett – jede Variante bietet bei gleichbleibender Qualität flexible Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre individuelle Veranstaltung.


Unsere Duos beeindrucken mit einem sehr vollen Klang. Besonders das seltene Klavier – Kontrabass – Duo erfreut sich großer Beliebtheit.

„Lazy River“ – Medium Swing (H. Carmichael, 1931)

„Moon River“ (Henry Mancini, 1960)


Die Triovarianten gibt es mit und ohne Gesang. Hörbeispiel

„Black Orpheus“ (L. Bonfá, 1959) – Trio ohne Gesang


Hier sehen Sie eine von zwei möglichen Quartettvarianten. Hörbeispiel:

„Cute“- Swing (N. Hefti, 1958) – instrumental, ohne Gesang


Diese Besetzungen lassen sich auch kombinieren, z. B. zwei Stunden Solopiano, drei Stunden Trio und zwei Stunden Quintett. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Zusammenstellung für Ihre Veranstaltung und Ihren Budgetrahmen am besten geeignet ist.

Bei Bedarf organisiert SlapScat für Sie die Miete eines Klaviers oder Flügels. Es ist auch möglich, mit E-Piano und Verstärkung zu spielen (z.B. bei Freiluftveranstaltungen), doch bietet die rein akustische Variante ein besonders seltenes Veranstaltungsambiente, welches zur Zeit fast nur bei klassischen Konzerten anzutreffen ist.

SlapScat – die swingende Alternative zum Streichquartett